Landgericht Rostock : Über zehn Jahre Haft für Vergewaltigungen älterer Frauen

Gericht gerichtsurteil Andrea Warnecke.JPG

Nach einer Vergewaltigung 2007 in Schwerin saß er bereits knapp vier Jahre im Gefängnis.

von
08. April 2020, 10:44 Uhr

Wegen zwei Vergewaltigungen sowie gefährlicher Körperverletzung hat das Landgericht Rostock einen 41 Jahre alten Mann aus Rostock zu zehn Jahren und zwei Monaten Gefängnis verurteilt. Das Gericht ordnete am Mittwoch an, den Verurteilten nach der Haft in Sicherungsverwahrung zu nehmen.

Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der Mann im Mai 2019 in einer Grünanlage in Rostock eine 63 Jahre alte Frau vergewaltigt hat. Im August 2019 verging er sich demnach nachts in einer Kleingartenanlage an einer 74-jährigen Frau in deren Gartenlaube.

Der Angeklagte hatte die Taten zu Prozessbeginn gestanden. Er ist einschlägig vorbestraft. Nach einer Vergewaltigung 2007 in Schwerin saß er bereits knapp vier Jahre im Gefängnis.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen