Schifffahrtsmuseum in Rostock : Traditionsschiff bricht nach Corona-Pause alle Rekorde

Katrin Zimmer von 30. Juli 2020, 18:30 Uhr

svz+ Logo
Langfristig soll bis 2024 das gesamte Traditionsschiff 'Dresden' auf Vordermann gebracht werden. Entsprechende Finanzierungspläne seien bei der Stadt eingereicht, aber noch nicht genehmigt.
Langfristig soll bis 2024 das gesamte Traditionsschiff "Dresden" auf Vordermann gebracht werden. Entsprechende Finanzierungspläne seien bei der Stadt eingereicht, aber noch nicht genehmigt.

Im Juli sind bis zu 650 Besucher täglich in das Museum im IGA-Park gepilgert. Ende August wird die "Dresden" umgebaut.

Rostock | Das Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum im IGA-Park in Rostock-Schmarl konnte im Juli sämtliche Besucherrekorde knacken. 250 bis 300 Menschen fanden im Schnitt täglich den Weg auf das Traditionsschiff "Dresden", sagte Museumsleiterin Kathrin Möller am Donnerstag. In der Spitze waren es sogar 650 Besucher, zuletzt am Mittwoch. Mehr lesen: Grillplatz s...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite