Prozess am Amtsgericht Rostock : Tierquäler zu Sozialstunden verurteilt

von 25. November 2020, 18:20 Uhr

svz+ Logo
Michaela Kleinsorge (59) betreibt ehrenamtlich die Igelhilfe Rostock
Michaela Kleinsorge (59) betreibt ehrenamtlich die Igelhilfe Rostock

Der Angeklagte soll aus Langeweile mit einem Igel Fußball gespielt haben. Das Tier starb nach der Misshandlung.

Rostock | Die Misshandlung eines Igels stand am Mittwoch im Mittelpunkt einer Verhandlung am Rostocker Amtsgericht. Angeklagt war ein 19-Jähriger, dem Tierquälerei vorgeworfen wurde. Der junge Mann gestand die Tat, die sich bereits im November 2019 zutrug. Der kleine Igel kam damals zu Tode. Im Holzfällerhemd sitzt der Konstruktionsmechaniker-Azubi auf...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite