Tag des offenen Denkmals : Zeecksche Villa in Rostock konnte erstmals wieder bestaunt werden

von 12. September 2021, 17:00 Uhr

svz+ Logo
Die Villa der Familie Zeeck wurde lange von Uni genutzt.
Die Villa der Familie Zeeck wurde lange von Uni genutzt.

Zum Tag des offenen Denkmals öffneten sich in Rostock die Türen zu vielen Gebäuden, die sonst nicht besichtigt werden können. Es war auch möglich, einen Blick hinter den Bauzaun des Fünfgiebelhauses zu werfen.

Rostock | Eine Mixtur aus historischem Stil und modernen Elementen: Im gesamten Gebäude begutachteten die Besucher am Sonntag zum ersten mal die seit 2020 vollkommen wiederhergerichteten Zimmer der Zeeckschen Villa in Rostock. Möglich wurde das durch den Tag des offenen Denkmals, an dem sich auch der Inhaber des historischen Gebäudes, Alexander Winter, beteiligt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite