See und Hafen : Stena verlässt Rostock und „MeckPom“ flaggt um

von 02. Dezember 2020, 17:27 Uhr

svz+ Logo
Die schwedische Reederei  hatte erst vor drei Jahren ihre deutschen Aktivitäten  in eine Rostocker GmbH gebündelt.
Die schwedische Reederei hatte erst vor drei Jahren ihre deutschen Aktivitäten in eine Rostocker GmbH gebündelt.

Das Unternehmen verlagert sein Geschäft zum Frühjahr nach Hamburg.

Rostock | Die Stena Line GmbH & Co. KG plant zum Frühjahr, ihren Unternehmenssitz von Rostock nach Hamburg zu verlagern und dort ihr kommerzielles Geschäft zu konzentrieren. Zudem plant die Stena-Gruppe, die Fähre "Mecklenburg-Vorpommern" vom deutschen ins schwed...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite