Rostock : Stefan Krause übernimmt Leitung im Amt für Mobilität

von 01. Dezember 2020, 21:30 Uhr

svz+ Logo
Stefan Krause, der vorerst die Leitung des Amtes für Mobilität übernimmt, sitzt zukünftig nicht mehr im Büro des Oberbürgermeisters im Rathaus, sondern im Haus des Bauens am Holbeinplatz.
Stefan Krause, der vorerst die Leitung des Amtes für Mobilität übernimmt, sitzt zukünftig nicht mehr im Büro des Oberbürgermeisters im Rathaus, sondern im Haus des Bauens am Holbeinplatz.

Bis sich jemand neues findet, hat der Stadtplaner das Zepter in der Hand. Weitere Mitarbeiter werden noch gesucht.

Rostock | Stefan Krause wurde zum 1. Dezember vorerst die Leitung des Rostocker Amtes für Mobilität übertragen. Das teilte Umweltsenator Holger Matthäus (Grüne) am Dienstag mit. Dennoch geht die Suche nach einem dauerhaften Leiter für das Amt immer noch weiter. "Die Übertragung gilt bis zum Abschluss eines erfolgreichen Besetzungsverfahrens für die Amtsleitung. Das erste wurde ohne Ergebnis eingestellt", teilte Matthäus mit. Krause ist diplomierter Stadtplaner, war viele Jahre Bauamtsleiter und stellvertretender Bürgermeister in Ribnitz-Damgarten und leitete zuletzt das Büro von Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos). Er löst Ute Fischer-Gäde ab, die kommissarisch die Leitung des Mobilitätsamtes übernommen hatte. Fischer-Gäde bleibt weiterhin die Leiterin vom Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege, so der Senator. Sieben Stellen noch unbesetzt Seit Mai befindet sich das Amt für Mobilität im Senatsbereich Infrastruktur, Umwelt und Bau in Gründung. "Die große, neue Aufgabe ist der beschleunigte Aufbau einer neuen Mobilität für Rostock", so Matthäus. Beispiele hierfür sind laut dem Senator der Aufbau einer modernen Fahrradstadt, die Entwicklung und Umsetzung des neuen Nahverkehrsplans und die Wegbereitung neuer Antriebe und Treibstoffe wie Wasserstoff und Elektroenergie. "Im Amt sind zurzeit 34 Mitarbeiter integriert", so Matthäus. Für sieben Stellen würden derzeit noch neue Angestellte gesucht. Auch interessant: OB Madsen erklärt die neuen Strukturen im Rathaus Erster Fahrstreifen für Autos muss für Radweg weichen Neuem Amt für Mobilität fehlt das Personal ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite