Tag des offenen Denkmals : Stadtteilrundgang zeigt Schätze im Nordwesten Rostocks

von 13. September 2020, 18:33 Uhr

svz+ Logo
Beim Stadtteilspaziergang ging es vorbei am größten Denkmal Evershagens, dem „Blauen Wunder“, einem Luxuswohnhaus in Rostock mit Schwimmbad. Vor der Sanierung wurde das Haus „Stelzenbau“ genannt.
Beim Stadtteilspaziergang ging es vorbei am größten Denkmal Evershagens, dem „Blauen Wunder“, einem Luxuswohnhaus in Rostock mit Schwimmbad. Vor der Sanierung wurde das Haus „Stelzenbau“ genannt.

Neun Denkmäler und interessante Geschichten: Evershagen hat mehr zu bieten als nur "Platten".

Rostock | 18 Menschen haben sich vor der Thomas-Morus-Kirche in Rostock versammelt, um am Sonntag zum Tag des offenen Denkmals am Stadtteilspaziergang durch Evershagen teilzunehmen. "Das sind gut doppelt so viele wie letztes Jahr", sagt Organisator André Axmann. Dennoch habe er mit mehr Zulauf gerechnet. "Es gibt ja dieses Jahr keine alternative Beschäftigungsmö...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite