Rostock : Sohn spielt aus Langeweile im Familienauto mit Feuerzeug und setzt Audi in Brand

von 19. Januar 2021, 17:56 Uhr

svz+ Logo
Dem Zwölfjährigen gelang es noch, den Hund zu greifen und das inzwischen brennende Auto zu verlassen.
Dem Zwölfjährigen gelang es noch, den Hund zu greifen und das inzwischen brennende Auto zu verlassen.

Die Eltern waren zusammen mit den Kindern und dem Hund im Fahrzeug unterwegs und machten einen Halt, um kurz einen Einkauf zu erledigen.

Rostock | Beim Warten auf seine Eltern, die sich bei einem Einkauf befanden, ist einem Zwölfjährigen im Auto derart langweilig geworden, dass er zu einem Feuerzeug griff und damit spielte – dramatische Folgen waren das Ergebnis. Der ungewöhnliche Vorfall hatte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite