Gold und Silber mitten in Rostock : Goldschmied Damp war „erstes Haus am Platz“

von 13. September 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Das Haus der ehemaligen Goldschmiede Damp wurde zwangsverkauft, als die Breite Straße neu gestaltet wurde.
1 von 3
Das Haus der ehemaligen Goldschmiede Damp wurde zwangsverkauft, als die Breite Straße neu gestaltet wurde.

Die Geschichte des Goldschmiedegeschäfts Damp endete im Jahr 1964. Doch noch heute begegnen dem Enkel Ibrügger Menschen, die dort Schmuckstücke gekauft haben.

Rostock | Krahnstöver, Lehment, Heinkel – diese Namen sind in Rostock bekannt. Sie und zahlreiche andere stehen für viele Jahrzehnte blühender Wirtschaft. Von manchen ist nicht viel mehr geblieben als Erinnerung, die langsam verblasst. Andere jedoch haben sich sehr lange Zeit behauptet oder existieren heute noch. In der neuen NNN-Serie wird die Geschichte altein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite