Von Rostock aus in den Süden : Seenotrettungsschiff „Sea-Eye 4“ ist gen Mittelmeer unterwegs

von 17. April 2021, 13:27 Uhr

svz+ Logo
Das Seenotrettungsschiff 'Sea-Eye 4' legt im Rostocker Fischereihafen ab, um in Richtung Mittelmeer zu fahren.
Das Seenotrettungsschiff "Sea-Eye 4" legt im Rostocker Fischereihafen ab, um in Richtung Mittelmeer zu fahren.

Bei der Verabschiedung floss an Bord der „Sea-Eye 4“ und am Kai unter den rund 30 Helfern die ein oder andere Träne.

Rostock | Mit der Stammbesatzung von 26 Crewmitgliedern an Bord hat das Seenotrettungsschiff „Sea-Eye 4“ am Sonnabend den Fischereihafen Rostock in Richtung Mittelmeer verlassen. Wie Gordon Isler von der Regensburger Hilfsorganisation Sea-Eye sagte, bietet das 55 Meter lange Schiff viel Platz für die Erstversorgung geretteter Menschen. Das 1972 gebaute, ehem...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite