Seenotrettung : „Sea-Eye 4“ wurde in Rostocker Werft getauft

von 28. Februar 2021, 11:00 Uhr

svz+ Logo
Traditionell mit einer Flasche Sekt wurde das neue Rettungsschiff „Sea-Eye 4“ in Rostock getauft.

Traditionell mit einer Flasche Sekt wurde das neue Rettungsschiff „Sea-Eye 4“ in Rostock getauft.

Der Taufpate des neuen Schiffs der Seenotrettungsorganisation hat eine besondere Beziehung zum Verein.

Rostock | Da liegt sie in einer Rostocker Werft, eingekeilt zwischen Kaimauer und Schwimmkran. Noch lässt nichts darauf schließen, dass sie einmal vor der Küste Libyens Hunderte Menschenleben retten wird. Bis Ende März wird es noch dauern, bis die „Sea-Eye 4“ auf ihre erste Mission geht. Doch am Sonntag wurde das neue Flüchtlingsschiff der Regensburger Seenotret...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite