Oberlandesgericht Rostock : Schadenersatz und Schmerzensgeld für fast ertrunkenes Kind

von 18. Dezember 2020, 14:03 Uhr

svz+ Logo
110178051.jpg

Der sechsjährige Junge fiel in einen ungesicherten Teich. Vater und Veranstalter haben laut Gericht ihre Pflichten nicht erfüllt.

Ein Kind ist nach einem schweren Unfall bei einem Zirkusevent lebenslang ein Pflegefall - ein aufsichtsführender Mann, der Vermieter eines Grundstücks sowie der Veranstalter des Events müssen nun Schadenersatz und Schmerzensgeld zahlen. Im Juni 2012 hatte der Mann aus Gefälligkeit den knapp sechsjährigen Spielkameraden seiner Tochter zur Wochenendveran...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite