Rostock : Rückseite des Schmarler Zentrums droht der Abriss

von 18. Januar 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Die Rückseite des Schmarler Zentrums könnte laut derzeitigen Planungen abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden.
Die Rückseite des Schmarler Zentrums könnte laut derzeitigen Planungen abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden.

Noch hält sich die Eigentümern mit weiteren Informationen bedeckt. Ausschreibung für Nachbargrundstück läuft bereits.

Rostock | Der Lack ist ab, oder vielmehr die Farbe. Dafür zieren zahlreiche Graffiti die Wände der Rückseite des Schmarler Zentrums im Kolumbusring des Rostocker Stadtteils Schmarl, von denen der Putz bröckelt. Während die vordere Seite bereits im vergangenen Jahr durch die Eigentümerin, die CEV Handelsimmobilien GmbH, eine Tochterfirma der Edeka, aufwendig sani...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite