Weihnachtsmann aus Rostock : Das machen Falk und Karin Petersen ohne große Bühne

von 20. Dezember 2020, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Seit 1983 stehen Falk Petersen als Weihnachtsmann und seine Frau Karin Petersen als Märchentante täglich auf der Märchenwaldbühne des Rostocker Weihnachtsmarkts. Doch dieses Jahr ist alles anders. (Archivbild)
Seit 1983 stehen Falk Petersen als Weihnachtsmann und seine Frau Karin Petersen als Märchentante täglich auf der Märchenwaldbühne des Rostocker Weihnachtsmarkts. Doch dieses Jahr ist alles anders. (Archivbild)

Erstmals seit 37 Jahren feiern Weihnachtsmann und Märchentante nicht im Märchenwald. Langweilig wird es trotzdem nicht.

Rostock | Nachmittags Kaffee trinken, den Weihnachtsstollen anschneiden und das Haus weihnachtlich schmücken: "Seit 37 Jahren ist es das erste Mal, dass wir die Adventszeit zu Hause verbringen", sagt Falk Petersen. Seit 1983 stehen er und seine Frau, Märchentante Karin Petersen, normalerweise täglich auf der Märchenwaldbühne auf dem Rostocker Weihnachtsmarkt. Doch dieses Jahr ist alles anders. Weiterlesen: Weihnachtsmarkt in Rostock komplett abgesagt "Wir haben noch nie so früh dekoriert und den Weihnachtsbaum aufgestellt", sagt Karin Petersen. Doch Langeweile käme bei den 67-Jährigen nicht auf: "Wir haben Netflix für uns entdeckt und gehen oft spazieren, um unsere Abwehrkräfte zu stärken", so Karin Petersen. Außerdem sind sie auch dieses Jahr nicht untätig. Die Kernfamilie – bestehend aus Weihnachtsmann, Märchentante und dem gemeinsamen Sohn Kai Petersen, der den Räuberhauptmann Immerklug mimt, Geschichten schreibt und Regie führt – erzählt auf dem Lokalsender tv.rostock an jedem Adventssonntag Geschichten aus dem Märchenwald, als Ersatz für die sonst tägliche Weihnachtsmann-Sprechstunde. "Ich habe dem Sender diese Idee angeboten. Vielleicht werden wir das auch nächstes Jahr wieder machen, unabhängig von Corona", sagt Falk Petersen. Märchenwaldfamilie in Fernsehen, Radio und Internet aktiv Auch in der Wochenend-Show von NDR 1 Radio MV war er zu Besuch. "Es hat mir Spaß gemacht mit der Ulknudel Marc Angerstein." Danach hat er drei Stunden lang mit Kindern telefoniert, Weihnachtswünsche entgegen genommen und auch Lebenstipps gegeben. Was sich die Kinder besonders oft gewünscht haben? "Tablets und iPhones. Doch das ist gar nicht so schlecht, damit kann man auch zu Zeiten der Distanz Kontakt mit Oma, Opa, Onkel, Tante halten." Vermissen würden sie den Weihnachtsmarkt dennoch: "Die Kinder, die bei jedem Wetter vor der Bühne stehen, mit offenen Mündern zuschauen, mitfiebern und sich freuen", schwelgt Frank Petersen in Erinnerung. Auch seine etwa zehnköpfige Crew würde ihm sehr fehlen. "Aber wir sind ganz modern und halten über unsere Whatsapp-Gruppe Kontakt." Auch der 24. Dezember wird dieses Jahr für Familie Petersen anders ausfallen. Ursprünglich wollten sie den Heiligen Abend mit Sohn, seinen Schwiegereltern und seiner Schwägerin verbringen. "Wir werden uns wohl die Feiertage aufteilen", so Falk Petersen. Auch sein traditioneller Auftritt im Hotel Neptun wird nicht stattfinden, roter Mantel und weißer Rauschebart bleiben dieses Jahr im Schrank. Denn auch bei Falk und Karin Petersen kommt das Corona-Virus näher: Ein guter Freund und Nachbar sei kürzlich aufgrund einer Covid-19-Erkrankung ins Krankenhaus gekommen. "Zum Glück war es nur ein mittelschwerer Verlauf", nach etwa einer Woche wurde er wieder entlassen. Sie hoffen auf keine Langzeitfolgen der Erkrankung, so die Petersens. Die Zeit lässt nichts anderes zu, da muss man sich fügen. Wir wollen gesund bleiben. "Es ist eine furchtbare Situation für alle, nicht nur für Künstler", sagt Karin Petersen. Sie betreibt normalerweise nebenbei ein kleines Nagelstudio. "Das geht ja auch nicht mehr." Doch Falk Petersen kann seinem Nebenjob noch nachkommen: Zweimal die Woche fährt er Medikamente aus. "Als Rentner braucht man ein bisschen was zu tun. Und der Job ist einfach schön." Weihnachtsmärchen von 2019 wird auf Rok TV ausgestrahlt Ganz verzichten müssen die Kinder der Hansestadt auch dieses Jahr nicht auf ihren Weihnachtsmann, Märchentante und das beliebte Weihnachtsmärchen. Der Lokalsender Rok TV wird die Geschichte des letzten Jahres am 24. Dezember um 9.15 Uhr ausstrahlen. Auch interessant: Rostock plant Erlebniswinter 2021 statt Weihnachtsmarkt ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite