Auftrittsverbot in Rostock? : Stadtpolitiker wollen Konzert von Xavier Naidoo verhindern

von 22. April 2021, 19:07 Uhr

svz+ Logo
Mehrere Bürgerschaftsfraktionen wollen einen Auftritt des Sängers Xavier Naidoo wegen umstrittener Aussagen nach wie vor verhindern.
Mehrere Bürgerschaftsfraktionen wollen einen Auftritt des Sängers Xavier Naidoo wegen umstrittener Aussagen nach wie vor verhindern.

Grüne, Linke und SPD unternehmen einen erneuten Anlauf. Der umstrittene Sänger sei in Rostock „nicht willkommen“.

Rostock | Hitzige Debatten wurden im Juni 2020 in der Bürgerschaft um einen Auftritt des umstrittenen Sängers Xavier Naidoo in der Stadthalle geführt. Am Ende stimmte eine knappe Mehrheit gegen einen Antrag von Linken und SPD, der ein Auftrittsverbot Naidoos in der städtischen Einrichtung in 2020 vorsah. Jedoch wollen nach NNN-Informationen Grüne, Linke und SPD ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite