Personalie : Rostocks Leitender Oberstaatsanwalt arbeitet künftig für EU

_202007291505_full.jpeg

Andrés Ritter wurde zum ersten Europäischen Staatsanwalt für Deutschland ernannt. 2021 nimmt er seine Arbeit in Luxemburg auf.

von
29. Juli 2020, 15:05 Uhr

Rostock | Der Leitende Oberstaatsanwalt in Rostock, Andrés Ritter, wechselt nach Luxemburg. Wie das Justizministerium am Mittwoch mitteilte, wird er zum Europäischen Staatsanwalt ernannt und dort Anfang 2021 seine Arbeit aufnehmen. Ritter ist der erste Europäische Staatsanwalt für Deutschland, sagte Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU). Sie freue sich, dass dieser aus Mecklenburg-Vorpommern komme.

Die Europäische Staatsanwaltschaft wird zukünftig als unabhängige Stelle der Europäischen Union für die strafrechtliche Untersuchung und Verfolgung sowie die Anklageerhebung bei Straftaten zum Nachteil der finanziellen Interessen der Union zuständig sein. Dazu führe sie laut Justizministerium die entsprechenden Ermittlungen durch, ergreife Strafverfolgungsmaßnahmen und nehme vor den zuständigen Gerichten der Mitgliedsstaaten die Aufgaben der Staatsanwaltschaft wahr.

Einheitlicher europäischer Rechtsraum geschaffen

"Die Gründung der Europäischen Staatsanwaltschaft wird von einem zentralen europäischen Gedanken getragen: Zusammenarbeit. Sie ist ein bedeutender Meilenstein für die Errichtung eines einheitlichen europäischen Rechtsraums auf dem Gebiet des Strafrechts", so Hoffmeister.

Im März 2013: Die ehemalige Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) ernennt Ritter zum zum Leitenden Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Rostock.
Justizministerium MV
Im März 2013: Die ehemalige Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) ernennt Ritter zum zum Leitenden Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Rostock.


Ritter, 1964 in Santiago de Chile geboren, ist seit mehr als 20 Jahren in der Justiz MV tätig. "Von Beginn an galt sein Interesse der internationalen justiziellen Zusammenarbeit und der internationalen Rechtshilfe. Mit ihm wird Deutschland durch einen international erfahrenden Juristen vertreten", so die Ministerin. "Ich bin mir sicher, dass Andrés Ritter sein neues Amt in kommenden Jahren mit großem Einsatz und viel Begeisterung ausfüllen wird."

Ritter seit 1995 bei der Rostocker Staatsanwaltschaft

Nachdem Ritter seine juristischen Staatsexamina in Köln und Zweibrücken ablegte, trat er 1995 bei der Staatsanwaltschaft Rostock in den Justizdienst des Landes MV ein. Von 1998 bis 1999 war er als beigeordneter Verwaltungsrat bei der EU-Kommission in Brüssel tätig. Nach seiner Ernennung zum Staatsanwalt auf Lebenszeit im Jahr 2000 wurde er von 2001 bis 2003 zur Generalstaatsanwaltschaft und anschließend für zwei Jahre an das Justizministerium abgeordnet. 2013 erfolgte die Ernennung zum Leitenden Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Rostock.

Die Europäische Staatsanwaltschaft soll Ende 2020 ihre Arbeit aufnehmen. Derzeit beteiligen sich 22 Mitgliedsstaaten mit jeweils einem Mitglied.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen