Wegen Nord Stream 2-Deal : Rostocks Grüne kritisieren Verwaltung scharf

von 24. März 2021, 11:45 Uhr

svz+ Logo
Die Grünen kritisierten die Verwaltung im Hauptausschuss der Bürgerschaft, weil sie über ein Pachtgeschäft, das im Zusammenhang mit der Erdgaspipeline Nord Stream 2 steht, nicht umfassend informiert habe.
Die Grünen kritisierten die Verwaltung im Hauptausschuss der Bürgerschaft, weil sie über ein Pachtgeschäft, das im Zusammenhang mit der Erdgaspipeline Nord Stream 2 steht, nicht umfassend informiert habe.

Fehlende Infos für eine Anmietung von Flächen im Hafen hätten das Vertrauen untergraben. Senator verspricht Besserung.

Rostock | Diese Kritik hat gesessen. Auf der Sitzung des Hauptausschusses der Bürgerschaft am Dienstagabend ging Grünen-Vertreterin Andrea Krönert mit Rostocks Stadtverwaltung hart ins Gericht. Anlass war eine Abstimmung im nicht öffentlichen Teil des Gremiums im Februar über die Vermietung einer Hafenfläche in Groß Klein, die offenbar für den Weiterbau der inte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite