Rostocks Afrikaforscher Pogge : Muss ein Denkmal wegen Rassismusvorwürfen verschwinden?

von 09. September 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Wie lange steht die Büste des Rostocker Afrikaforschers Paul Pogge noch im Rosengarten? Wegen rassistischer Schilderungen soll das Denkmal nun versetzt werden.
Wie lange steht die Büste des Rostocker Afrikaforschers Paul Pogge noch im Rosengarten? Wegen rassistischer Schilderungen soll das Denkmal nun versetzt werden.

Fast unscheinbar wird dem Reisenden Paul Pogge im Rosengarten gedacht. Doch nun sorgen seine Aufzeichnungen für Wirbel.

Rostock | Die internationale Diskussion um die Diskriminierung von Menschen wegen ihrer Hautfarbe erreicht die Hansestadt. Im Mittelpunkt steht ein unscheinbares Denkmal im Rosengarten, das an den Rostocker Afrikaforscher Paul Pogge (1838 bis 1884) erinnert. Denn unmissverständlich schreibt dieser in seinem 1880 veröffentlichten Tagebuch "Im Reiche der Muata Jam...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite