Petition an den Bundestag : Ein Rostocker kämpft für das bedingungslose Grundeinkommen

von 14. September 2021, 18:00 Uhr

svz+ Logo
In Berlin demonstrierten vor einem Jahr Menschen für ein Bedingungsloses Grundeinkommen. Der Rostocker Ronny Rechlin möchte das jetzt per Petition erreichen.
In Berlin demonstrierten vor einem Jahr Menschen für ein Bedingungsloses Grundeinkommen. Der Rostocker Ronny Rechlin möchte das jetzt per Petition erreichen.

Eine bestimmte Summe, die jeder Deutsche ohne Gegenleistung erhält: Das ist für Ronny Rechlin aus Lichtenhagen die Lehre aus der Corona-Pandemie. Über 9000 Unterschriften hat seine Petition an den Bundestag schon.

Rostock | 1500 Euro auf das Konto, ohne dafür eine Leistung erbringen zu müssen: Das ist die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens laut dem Rostocker Ronny Rechlin. Anfang des Jahres startete er eine Petition auf der Website openpetition.de. Rund 9300 Unterstützer fanden sich schon. Konkret fordert der Mann aus dem Stadtteil Lichtenhagen die Streichung zahlre...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite