Rostock : Uniklinik machte 2020 weniger Verlust als zuvor

von 29. September 2021, 17:57 Uhr

svz+ Logo
Die Universitätsmedizin Rostock veröffentlichte am Mittwoch den Jahresabschluss für 2020.
Die Universitätsmedizin Rostock veröffentlichte am Mittwoch den Jahresabschluss für 2020.

Die größte medizinische Einrichtung des Landes schließt das durch die Pandemie geprägte Jahr 2020 mit einem geringeren Defizit ab. Dennoch habe man den Aufgaben der Pandemie standgehalten.

Rostock | Wenn die Universitätsmedizin Rostock (UMR) in den letzten Wochen Schlagzeilen machte, dann eher negative. Unterfinanzierung und Personaldebatten prägten das Bild des Hauses. Nun veröffentlichte die Unimedizin ihren Jahresabschluss für das Jahr 2020. Weiterlesen: Vorstandschef der Uniklinik klagt gegen Freistellung Weniger Defizit als vor der Pan...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite