Schifffahrtsmuseum Rostock : Traditionsschiff „Dresden“ ist eine Großbaustelle

von 06. Januar 2022, 18:40 Uhr

svz+ Logo
Großbaustelle Schifffahrtsmuseum Rostock: Museumsleiterin Dr. Kathrin Möller hofft auf eine wesentlich bessere Energiebilanz nach der energetischen Sanierung des Traditionsschiffs.
Großbaustelle Schifffahrtsmuseum Rostock: Museumsleiterin Dr. Kathrin Möller hofft auf eine wesentlich bessere Energiebilanz nach der energetischen Sanierung des Traditionsschiffs.

Das Schifffahrtsmuseum steckt mitten in der energetischen Sanierung. Doch schon bald will Museumsleiterin Kathrin Möller wieder Besucher anlocken – besonders mit der Sonderausstellung „Abenteuer Tiefsee“.

Rostock | Lautes Hämmern schallt aus dem Unterdeck des Traditionsschiffs „Dresden“ im IGA-Park. Tief unten im Schiff, in der so genannten Stauung, sowie auf zwei weiteren Decks laufen die Umbauarbeiten auf Hochtouren. Das auf dem Schiff untergebrachte Schifffahrtsmuseum Rostock ist eine Großbaustelle und steckt mitten in der energetischen Sanierung. Deshalb ist...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite