Ungewöhnliches Hobby : Ein Rostocker stellt Skateboards im Miniformat her

von 16. August 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Mithilfe einer Presse verleimt Paul Raddatz die einzelnen Schichten der Fingerboards.
Mithilfe einer Presse verleimt Paul Raddatz die einzelnen Schichten der Fingerboards.

Vor 20 Jahren hielt Paul Raddatz sein erstes Mini-Skateboard in der Hand. Heute stellt er diese selbst her.

Rostock | Wenn der 33-jährige Paul Raddatz von der Arbeit nach Hause kommt, vergehen nicht selten drei bis vier Stunden, die er dann noch in seinem Bastelkeller verbringt und an neuen Fingerboards arbeitet. Mittlerweile besitzt der Rostocker eine richtig umfangreiche Ausrüstung, um seinem Hobby nachzugehen. So hat der 33-Jährige beispielsweise eine Presse, mit ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite