Rostocker Obst : Plantagen werden für Neuanpflanzungen vorbereitet

svz+ Logo
Nur noch wenige Apfelbäume sind auf einer Plantage von Rostocker Obst verblieben. Das soll sich aber bald wieder ändern.

Die Erneuerung des Baumbestandes ist für das kommende Jahr geplant.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
04. Juli 2020, 16:00 Uhr

Rostock | Ziemlich karg sieht es derzeit auf einer Plantage der Rostocker Obst GmbH an der Theodor-Körner-Straße aus. Ende vergangenen Jahres wurden dort mehrere tausend ältere Apfelbäume gefällt. Doch dies seien ...

kootcsR | lhmciiZe krag iehts es eezidtr fau neire gePnatla rde ocktoRrse Osbt mbGH an erd --TerhKöaßndSeooterrr u.as Ende nnregnegvea Jsahre euwndr dotr rmhreee tsuaned lteräe mäpeueflbA lfgeätl. hcDo ides eenis lildegcih nnaheßamM urz rueegnErnu des seanebmtBud,as eceerthsriv eni raSed.erEp-ekhc

Der eksleroHnnazdn ethat asd mennrhUneet tbsriee 7012 bernoünemm nud eiberttb ied angnelPat nun ni rretse Lieni rfü enise ekrektäaGmrne "nnndreSol."ä I"m neeegnnvgra Jrha aehntt irw am ornadStt ostoRkc utdnsgtiegbienwrt enie ngreieg tre,"nE etelit dre ruHmbgrae tnndeherbtäelsmelLi uaf ferAnga mit. eiD teZi ies tnguzet wde,rno mu inee eßgöerr hläcFe rfü edi ngaulpAnfnz vno nnuee eämBnu .btenroeuvirze In edsmei Zgue ernwdu ied eatnl r.fetnten

eiD ufNpnaznenlunega nids rüf das dnmomeek Jarh ag.eltpn sBi nhida ewerd die iteZ et,gnutz um edn eBndo rfü iteküfng enrEtn ridwee rebess u.ftseuelnazl Die" dercsdeeterhng Beäum newedr lsa niselchüart ikeocolsghsö nlgiteDtemü ufa edi Fhläenc echata,b"gruf ihße es ieeiwrthn asu erd ZEdae.arel-tenk f"Au der rfei neonrgdewe Fcheäl ruedw ergeKsal asägtus,e simto hcereneir iw,r ssad hics im dnoeB fua rhtreaünilc Atr und Weesi red rfü enflnzPa hedfcierölr fSfsokittc ala.ems"tmn

zur Startseite