Rostocker Obst : Plantagen werden für Neuanpflanzungen vorbereitet

von 04. Juli 2020, 16:00 Uhr

svz+ Logo
Nur noch wenige Apfelbäume sind auf einer Plantage von Rostocker Obst verblieben. Das soll sich aber bald wieder ändern.
Nur noch wenige Apfelbäume sind auf einer Plantage von Rostocker Obst verblieben. Das soll sich aber bald wieder ändern.

Die Erneuerung des Baumbestandes ist für das kommende Jahr geplant.

Rostock | Ziemlich karg sieht es derzeit auf einer Plantage der Rostocker Obst GmbH an der Theodor-Körner-Straße aus. Ende vergangenen Jahres wurden dort mehrere tausend ältere Apfelbäume gefällt. Doch dies seien lediglich Maßnahmen zur Erneuerung des Baumbestandes, versicherte ein Edeka-Sprecher. Der Handelskonzern hatte das Unternehmen bereits 2017 übernom...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite