Campus Schillingallee : Rostocker Mediziner können im Biomedicum mit Forschung beginnen

von 19. August 2021, 19:23 Uhr

svz+ Logo
Das neue Biomedicum am Campus Schillingallee in Rostock wurde nach knapp drei Jahren Bauzeit vom Land Mecklenburg-Vorpommern an die Universitätsmedizin Rostock übergeben.
Das neue Biomedicum am Campus Schillingallee in Rostock wurde nach knapp drei Jahren Bauzeit vom Land Mecklenburg-Vorpommern an die Universitätsmedizin Rostock übergeben.

Mediziner unterschiedlicher Fachrichtungen sollen in dem Neubau für mehr als 20 Millionen Euro unter einem Dach forschen und lehren.

Rostock | Forschung, Lehre und die Anwendung in der Praxis an einem Ort. Am Donnerstag wurde feierlich auf dem Campus Schillingallee der Rostocker Universitätsmedizin im Hansaviertel das Biomedicum nach fast drei Jahren Bauzeit in Betrieb genommen. Insgesamt wurden für die mehr als 60 Labore und Büros 22,5 Millionen Euro investiert, in denen Forscher aus dreizeh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite