Für Corona-Infizierte : Rostocker Hotels sollen Quarantäneunterkünfte werden

von 05. Mai 2021, 13:05 Uhr

svz+ Logo
Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) soll bei den Beherbergungseinrichtungen der Stadt die Bereitschaft erfragen, als Quarantäneunterkünfte einzuspringen.
Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) soll bei den Beherbergungseinrichtungen der Stadt die Bereitschaft erfragen, als Quarantäneunterkünfte einzuspringen.

Gerade bei Familien in kleinen Wohnungen sei es schwer, die Isolation einzuhalten.

Rostock | Geht es nach der SPD-Fraktion in der Rostocker Bürgerschaft sollen Hotels in der Hansestadt wieder geöffnet werden. Allerdings vorerst nur zu Quarantänezwecken. Die Idee ist, dort Menschen unterzubringen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben. Hintergrund sei, dass sich die Infektionszahlen in Rostock seit einigen Wochen auf einem hohen Niveau ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite