Rekordumschlag trotz Krise : Rostocker Hafen zieht positive Halbjahresbilanz

von 04. August 2021, 18:26 Uhr

svz+ Logo
Die andauernde Corona-Krise kann dem Güterumschlag im Rostocker Hafen wenig anhaben.
Die andauernde Corona-Krise kann dem Güterumschlag im Rostocker Hafen wenig anhaben.

Noch nie wurden im Rostocker Hafen so viele Güter umgeschlagen wie im ersten Halbjahr 2021. Im Passagierverkehr kam es allerdings noch zu Einbußen.

Rostock | „Fast paradox" nennt Gernot Tesch, Geschäftsführer des städtischen Hafenbetreibers Rostock Port, den Umstand, in diesen schwierigen Zeiten ein Rekordergebnis verkünden zu können. Tatsächlich lief das erste Halbjahr 2021 zumindest beim Güterumschlag für den Rostocker Hafen äußerst erfolgreich, wie die Betreibergesellschaft am Mittwoch mitteilte. Lesen S...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite