Friedliche Revolution 1989/90 : Rostocker stellt Fotografien von der Wende aus

von 06. April 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Zahlreiche Rostocker sind vor über 30 Jahren auf die Straßen gegangen, um sich ohne Gewalt für eine bessere Zukunft einzusetzen.
Zahlreiche Rostocker sind vor über 30 Jahren auf die Straßen gegangen, um sich ohne Gewalt für eine bessere Zukunft einzusetzen.

Nach mehr als 30 Jahren präsentiert Roland Hartig seine Aufnahmen von den gewaltfreien Bewegungen in Rostock.

Rostock | Große Teile der Rostocker Bevölkerungen waren vor über 30 Jahren dabei. Sei es als passiver Zuschauer oder als aktiver Demonstrant – zahlreiche Rostocker sind 1989 für die Deutsche Einheit auf die Straße gegangen. Der Hobbyfotograf Roland Hartig war zu dieser Zeit mit seiner Kamera unterwegs und versuchte, die aufgeheizte Atmosphäre in der Hansestadt ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite