Kommentar von Stefan Menzel : Rostocker DDR-Geschichte muss weiter relevant bleiben

von 10. Mai 2021, 18:56 Uhr

svz+ Logo
Die Rostocker DDR-Geschichte sollte durch die ehemalige Haftanstalt der Stasi in der Hermannstraße auch für künftige Generationen relevant bleiben, damit sich Unrecht nicht wiederholt, meint Redakteur Stefan Menzel.
Die Rostocker DDR-Geschichte sollte durch die ehemalige Haftanstalt der Stasi in der Hermannstraße auch für künftige Generationen relevant bleiben, damit sich Unrecht nicht wiederholt, meint Redakteur Stefan Menzel.

Denn das Unrecht dieser Zeit darf sich nicht wiederholen, meint Redakteur Stefan Menzel.

Rostock | Lesen Sie dazu auch: Gedenkstätte soll nach Sanierung wieder öffnen Die Deutsche Einheit ist bereits drei Jahrzehnte her. Doch den Schrecken der DDR-Zeit hat ein Besuch in einer der ehemaligen Haftanstalten aus dieser Epoche noch immer nicht verloren. Manchem Häftling war wie im ehemaligen Rostocker Stasi-Untersuchungsgefängnis auch gar nicht klar,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite