Weitere Corona-Hilfen gefordert : Rostocker Bürgerschaft will Schaustellern des Weihnachtsmarktes helfen

von 02. Dezember 2021, 18:59 Uhr

svz+ Logo
Die Rostocker Bürgerschaft will auch die Schausteller des Rostocker Weihnachtsmarktes entlasten. Ihnen sollen die Sondernutzungsgebühren erstattet werden.
Die Rostocker Bürgerschaft will auch die Schausteller des Rostocker Weihnachtsmarktes entlasten. Ihnen sollen die Sondernutzungsgebühren erstattet werden.

Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) soll beim Land um Geld bitten und damit der regionalen Wirtschaft unter die Arme greifen. Auch Sondernutzungsgebühren sind angedacht.

Rostock | Die vierte Welle der Corona-Pandemie ist längst auch in Rostock angekommen. Die Corona-Ampel leuchtet rot. Leittragende der seit Mittwoch verschärften Reglungen sind unter anderem Gastronomen, Händler und die Schausteller des Rostocker Weihnachtsmarktes, die mit erheblichen Umsatzeinbußen kämpfen. Auch interessant: In Rostock shoppen ab Mittwoch nur no...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite