Seit Monaten kaum Kundschaft : Rostocker Brauereien stehen vor großen Problemen

von 27. Februar 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Die Hanseatische Brauerei Rostock steckt in der Krise. Nun wenden sich viele Brauereien mit ihr an die Politik. Geschäftsführer Wilfried Ott (rechts) und Unternehmenssprecher Alexander Köthe begutachten die vielen Fässer auf dem Hof der Brauerei, die nie befüllt wurden.
Die Hanseatische Brauerei Rostock steckt in der Krise. Nun wenden sich viele Brauereien mit ihr an die Politik. Geschäftsführer Wilfried Ott (rechts) und Unternehmenssprecher Alexander Köthe begutachten die vielen Fässer auf dem Hof der Brauerei, die nie befüllt wurden.

In einem Brief mahnen Verbände die kritische Situation der Betriebe an. Auch ein Rostocker beteiligt sich.

Rostock/Berlin | „Die Situation ist bedrückend“, schätzt Wilfried Ott, Geschäftsführer Hanseatischen Brauerei Rostock, die Lage seiner Brauerei in den vergangenen Monaten ein. „Wenn ich über unseren Hof gehe und sehe die vielen, leeren Bierfässer, tut mir wirklich das Herz weh.“ Normalerweise würden die 30- oder 50-Liter-Fässer alle befüllt und an die Kunden, die Gasts...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite