Abo-Fallen-Prozess am Langericht : Rostocker Bande soll eine Vielzahl von Internet-Nutzern geprellt haben

von 12. März 2021, 15:17 Uhr

svz+ Logo
Am Rostocker Landgericht hat am Freitag der Prozess gegen vier Angeklagte begonnen.
Am Rostocker Landgericht hat am Freitag der Prozess gegen vier Angeklagte begonnen.

So sollen die Angeklagten eine Vielzahl von Nutzern zum Abschluss von Ein-und Zwei-Jahres-Abonnements überzeugt haben.

Rostock | Das Landgericht Rostock eröffnete am Freitag nach zweimaligem Anlauf wegen Erkrankung eines Verteidigers den so genannten Abo-Fallen-Prozess gegen drei Rostocker und einen gebürtigen Lübecker. Dem Hauptangeklagten, dem Rostocker Alexander H. (34), werden mehrfacher gewerbsmäßiger und bandenmäßiger Betrug im besonders schweren Fall, bandenmäßige Erpres...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite