Sicherheitslücke bei Luca-App : Rostock verteidigt Einsatz gegen Kritiker

von 11. März 2021, 19:30 Uhr

svz+ Logo
Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) wirbt für den Einsatz der Luca-App in der Hansestadt.
Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) wirbt für den Einsatz der Luca-App in der Hansestadt.

Denn die Stadt zeigt sich überzeugt, dass ein Großteil der Menschen keine Veränderungen vornehmen werden.

Rostock | Mehr als 1200 Einrichtungen in Rostock nutzen die Handy-App Luca des Herstellers Nexenio und als erstes Bundesland hat MV deren landesweiten Einsatz bei der digitalen Kontaktnachverfolgung beschlossen. Doch jetzt müssen sich Kommunen gegen Kritik wehren, zu einseitig auf nur einen Hersteller zu setzen. Außerdem tauchen Sicherheitslücken bei der Luca-A...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite