Aktionstag Cities for Life : Rostock setzt Zeichen gegen Todesstrafe

von 30. November 2020, 19:47 Uhr

svz+ Logo
Am Aktionstag „Cities for Life – Städte für das Leben/Städte gegen die Todesstrafe” wurde am Montag auch das Rostocker Rathaus blau angeleuchet.
1 von 2
Am Aktionstag „Cities for Life – Städte für das Leben/Städte gegen die Todesstrafe” wurde am Montag auch das Rostocker Rathaus blau angeleuchet.

Es gebe keine Gründe, das legale Töten von Menschen zu gestatten, unterstrich Bürgerschaftspräsidentin Regine Lück.

Rostock | Die Hansestadt Rostock beteiligte sich am XIX. Internationalen Aktionstag „Cities for Life – Städte für das Leben/Städte gegen die Todesstrafe“. So wurde am Montagabend das Rathaus in blaues Licht getaucht. „Es gibt keine juristischen Gründe dafür zu rechtfertigen, warum das legale Töten von Menschen noch gestattet wird“, unterstrich Bürgerschaftspräs...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite