Initiative Plastikfreie Stadt : Rostock bietet Firmen Hilfe beim Umstieg auf Mehrweggeschirr an

von 26. Juli 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Damit sich der Müll durch Einwegbecher- und Geschirr in Rostock reduziert, können Unternehmer Geld bei der Stadt für einen Umstieg auf Mehrweg beantragen.
Damit sich der Müll durch Einwegbecher- und Geschirr in Rostock reduziert, können Unternehmer Geld bei der Stadt für einen Umstieg auf Mehrweg beantragen.

Die Gelder können bis zum 6. August beantragt werden. Ziel ist es, den Müll in der Hansestadt zu reduzieren. Die Aktion ist Teil der Kampagne #MehrwegFürRostock.

Rostock | Unternehmen, die Essen zum Mitnehmen anbieten, können noch bis zum 6. August einen finanziellen Zuschuss von bis zu 450 Euro für den Einsatz von Mehrweggeschirr beantragen, teilte Rathaussprecherin Kerstin Kanaa mit. „Die Hanse- und Universitätsstadt Rostock möchte auf diese Weise Cafés, Imbissen, Bäckereien, Restaurants, Eisläden, Kantinen und weiter...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite