Coronavirus-Auswirkung in Rostock : Trotz gesunkener Spritpreise profitieren Tankstellen nicht

von 20. März 2020, 18:03 Uhr

svz+ Logo
Hinter einem Spuckschutz steht Bianca Tänzer an der Tankstellenkasse noch nicht. Die Kunden werden jedoch gebeten, mit Karte zu zahlen.
Hinter einem Spuckschutz steht Bianca Tänzer an der Tankstellenkasse noch nicht. Die Kunden werden jedoch gebeten, mit Karte zu zahlen.

Pächter hadern mit Existenzängsten, weil die Nachfrage nach Kraftstoff sinkt. Letzte Konsequenz ist Nachtschalter-Betrieb.

Rostock | An der Tankstelle von Toni Spiller an der Rostocker Stadtautobahn ist so wenig los, wie sonst nie an einem Freitagmorgen. In den vergangen Tagen käme immer weniger Kundschaft, sagt er. "Wir werden ab dem 1. April den Nachtbetrieb einstellen", zieht er deshalb nun erste Konsequenzen. Die Umsätze fallen, obwohl die Preise für Benzin und Diesel so gün...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite