Rostock : Spielplätze sind abgeriegelt

svz+ Logo
Mit Absperrband und Hinweisschild machen deutlich: Hier darf vorerst nicht mehr gespielt werden.

Um Ausbreitung des Coronavirus zu unterbinden und Eltern und Kinder an der Benutzung zu hindern, werden Anlagen gesperrt.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
18. März 2020, 17:17 Uhr

Rostock | Die Stadt macht ernst im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Coronavirus. Nachdem seit Montag Schulen und Kitas dicht sind und seit Dienstag unter anderem auch Spielplätze nicht mehr genutzt werden dü...

ckoRost | Dei atSdt hmcta ersnt mi mafpK engeg eid wteeire trAugbunesi esd orv.iarnsuoC chmeadN iest ogtMan ucSnhle dun stKai hcidt sind dnu eits sgetaDni nrute edemnra ucah pepäeiltSlz nchti mehr teuzgnt nerwed eüd,rnf hnabe eignie tElern sad eawrm und goiesnn etrWet erd gngenavreen aeTg nchoedn zg,tneut mu eid oeueznnnnihewg ietZ imt rheni dnrKein eimb thRneucs eord Slhcukaen fua ned eäzPtnl ni Rtokocs uz einbenrvrg - eggtnene sde slscssBeehu nvo Bdnu udn aL.dn

sLeen Sie :chau Wdnrhäe erd -erKCoin:roas lfE s,ppiT eiw eiS Iehr eiZt uzasuhe nvniosll uetznn

Dcoh miatd sti nun huca .suclsSh acdhmNe stieebr ma tnaDeigs erd agZugn uz eßögrenr ganlAne iwe dme papizellSt ma rhecGbuerbr rfü uhrBesce regtpres deruw, dsin tsei toMthwci huac eineelrk lgnnAea tmi eeiw-nortß edränBn tchid egcahmt oe.rwdn iMt disere neahMmßa ellosn eid Iotnknefitneekst tenebrucrnho derenw.

nI edr tssataeHnd bgti es udrn 071 fefhöniletc tleeäizSplp. sDa ,tbeVor ads edi neerungiaresgdL mit irrhe oVrgnndreu omv seinagDt antkirf tet,ezs iltg bis zum 1.9 plAi.r

sLeen Sei rkucoRcath:seo aenssl deänL enfof udn eghen oppehsn

zur Startseite