Rostock : Musikalische Früherziehung findet unter Bäumen statt

svz+ Logo
Der spielerische Umgang mit Musik und Tanz steht im Vordergrund, als Musikinstrumente kommen höchstens Kochtöpfe und Löffel zum Einsatz. Hier vorne links Janosch (2) mit Mutti Kristin, Tjara (3) und Sandra, hinten Zoe (3) mit Esteban beim Eltern-Kind-Kurs unter Leitung der Musikpädagogin Astrid Daskiewitsch.

Das Konservatorium hat das Musikzimmer in die Wallanlagen verlegt. Hier lernen die ganz Kleinen die ersten Grundlagen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
18. Juni 2020, 18:08 Uhr

Rostock | Das Rostocker Konservatorium hatte angesichts der Corona-Regelungen die musikalische Früherziehung sowie die Eltern-Kind-Kurse kurzerhand ins Freie verlegt. Eingerahmt von blühenden Sträuchern und Vogelge...

tookcsR | sDa tcRreokos arvurmstoKneio tetah cgstsnihea dre a-CngeRoroegnlneu dei imkecslhuais geüiFrunhhzer wsieo die stKdn-KEei-lrrenu rndruaehkz sin Firee tle.grve neatgEhrmi ovn hnülendeb utrnecrSäh dnu eeweiVhlsczoggtr srtinezemui edi Mnhecäd nud nJueng im Alert onv dier nnoeaMt bis escsh Jnareh lbhadse rnuet agtnuceBh elral gsdasneenrbltA um eid .Wtete

 

"eiHr derwne tsriebe reset ldgnrunGea eg,gelt um estärp aml ine etsIrmuntn zu pni“,esle frteu shci edr iortkerD sed rmusKaorntvsieo dgraE niareahrdSun,-B rüf end der Sßpa na edr ukiMs nei hswciteig tiurmeiKr sti. iDe Msiuchlsuek rde tdtSa Rosctok bietet ab dme emeokdnnm hjlahurcS wriede feeri lePztä ni einelv lKsanes.  

Im uhlScrahj 9102 ehztlä das rsmvoarunKeoit 0019 -ngelchSreeuengülB in lanel ctUn.errhsfäretchin 28 tllgntsefetseea Lerreh eoiws 25 reief itMitbaerer bnleid die keirsinetnstreMusie asu.

zur Startseite