Millionen-Projekt : Konzept für Rostocks neue Straßenbahnen steht

Katrin Zimmer von 08. Juni 2020, 18:30 Uhr

svz+ Logo
Würden die vorhandenen Bahnen für je etwa 1,5 Millionen Euro lediglich saniert, könnten sie maximal zehn Jahre weiter laufen. Neue Fahrzeuge hielten 30 Jahre, sagte Jan Bleis, Technischer Vorstand der RSAG.
Würden die vorhandenen Bahnen für je etwa 1,5 Millionen Euro lediglich saniert, könnten sie maximal zehn Jahre weiter laufen. Neue Fahrzeuge hielten 30 Jahre, sagte Jan Bleis, Technischer Vorstand der RSAG.

Jetzt entscheidet die Bürgerschaft, ob 120 Millionen Euro trotz Einbußen wegen der Corona-Pandemie ausgegeben werden.

Rostock | Rostock braucht neue Straßenbahnen und das für rund 120 Millionen Euro. Das stand bereits vor Ausbruch der Corona-Pandemie fest. Die Bürgerschaft aber forderte konkrete Finanzierungskonzepte von der Rostocker Straßenbahn AG (RSAG). Die stehen nun und ein Favorit wurde dem Rathaus bereits vorgelegt, sagte der Technische Vorstand Jan Bleis am Montag. Meh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite