Rostock : Konkrete Pläne für Solaranlagen auf Dächern sollen her

svz+ Logo
Im September 2019 hatte die Rostocker Bürgerschaft den Klimanotstand für die Hansestadt ausgerufen.

Die SPD-Fraktion muss ihren Vorstoß ausweiten, beschloss der Bauausschuss der Bürgerschaft. Zu viele Fragen waren offen.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

Katrin Zimmer von
03. Juni 2020, 14:52 Uhr

Rostock | Für mehr Solaranlagen auf den Dächern der Hansestadt sprachen sich am Dienstag die Mitglieder des Bauausschusses der Bürgerschaft aus und damit für einen Antrag der SPD-Fraktion. Doch die soll bis zur Sit...

Rkcotos | ürF hmre lnegoSanlaar fua dne ährDcen rde aastdneHts anhpersc hcsi am Desnagti ied iMietredlg esd uaBueauhsscsss der recaBgrüfhst sua dnu aidtm üfr ennei nArgat erd Fona-DSkt.Pir choD die slol isb rzu ngtuSzi edr edveetrttaSrtr dEen Jilu onhc ielman nec.hrbssane Zu nugunea ise ied de,onrrFug osdermthfacfas vAaaePooho-ntllkngit afu ttdeäishsnc dnäGeube taen.zücnsuhr

hrMe u:zad Sdatt sllo otmrS cudhr erognnSneeeni eiegnnwn

D„sa sti ine rogßre aAntrg ndu se nhtic lrka, lhecew oensKt ritate“d,sehnneh estag anaJ chBkslaa U)F(R. ieD elosntl rsbees erts emnali sniekoriretkt rew.nde -gKsshcluseleuoAs Heegl oBuhtr ki(eLn) iltpetfehc b:ei Es„ sti thicn ralk ,rtiefiden asw enggeeti,e eDäch‘r d.“nis ieobW er den rtoVosß erd SPD lglrenee asl lcibhöl eeftn.suti Dsbehla lolsnte ihcs edearn ranoknFeti edr hreücfsagrBt der rodergnFu snaen,ßliehc so thruo.B

asizuhmtKlc slol evreetsrbs dwerne

reD ahcVosr,lg nnraalSogale auf äedtchtsnis nudäbeGe uz treer,inhc its Tiel ieens esrent Petska von ßamofntrSnomhae, um end lhmczutiKas uz te.nräks Im rtpmSeeeb 0219 hteat die torkoceRs tBsarhgrcfüe den omnKiatnltdas üfr ide destanatHs en.auuegfrs

Rctokos  lnpat hlcsuiaKztm zu etnrkäs

eDr uscsahuasusB gttaerve das hmeaT am eigastDn .tvsrore enecihßlesB losl eid hcsgreaüftrB den nrAatg nhac dre ,mmuSeseparo nnwe re rntekkroe .tis

zur Startseite