Rostock : Gesundheitsamt arbeitet weiterhin auf Hochtouren

von 05. Juni 2020, 19:10 Uhr

svz+ Logo
Drei Monate konnte keine Schuleingangsuntersuchungen durchgeführt werden. Daher müssen sie in Einzelfällen sogar im neuen Schuljahr stattfinden.
Drei Monate konnte keine Schuleingangsuntersuchungen durchgeführt werden. Daher müssen sie in Einzelfällen sogar im neuen Schuljahr stattfinden.

Bürgeranfragen und Schuluntersuchungen stehen aktuell im Fokus. Dennoch gab es diese Woche coronabedingt einen Ernstfall.

Rostock | Der Höhepunkt der Corona-Krise scheint zunächst fast überstanden. Die Infektionszahlen bewegen sich auch mit den drei neuen Fällen, die am Freitag im Land gemeldet wurden, auf einem niedrigen Niveau in Mecklenburg-Vorpommern. Für den Chef des Rostocker Gesundheitsamtes, Dr. Markus Schwarz, und seine Mitarbeiter brechen damit dennoch keine entspannten ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite