Rostock : Flusssauna geht am Traditionsschiff vor Anker

Noch liegt die Floßsauna von Sandra und Ronald Kley in der Nähe der Holzhalbinsel. Für die Sommersaison soll es beim Traditionsschiff fest machen.
Noch liegt die Floßsauna von Sandra und Ronald Kley in der Nähe der Holzhalbinsel. Für die Sommersaison soll es beim Traditionsschiff fest machen.

Bis Oktober können Nutzer mit Blick auf den IGA-Park und den Langen Heinrich schwitzen.

von
20. April 2020, 14:46 Uhr

Rostock | Am Freitag lichten die Betreiber Sandra und Ronald Kley den Anker ihres Saunafloßes, das derzeit noch in der Nähe der Holzhalbinsel liegt. Wie Kleys am Montag mitteilten, wird es dann an das Warnowufer beim IGA-Park verlegt. "Die Gäste können demnächst mit direktem Blick auf das Traditionsschiff und den Langen Heinrich schwitzen und die Seele baumeln lassen", so die Betreiber.

Lesen Sie auch: Ein warmer Platz auf der Warnow

Das zehn Meter lange und vier Meter breite Floß wird während der Sommersaison von April bis Oktober an der Steganlage des Schifffahrtsmuseums festmachen - in blicksicherer Entfernung vom Publikumsverkehr. "Das Tolle daran, man hat das Tauchbecken immer mit dabei", sagt Ronald Kley über seinen Schwitzkasten.

Neue Attraktion für Standort

Sobald die coronabedingten Kontaktbeschränkungen wieder gelockert sind, können bis zu acht Personen die schwimmende Sauna mieten. Die Gäste werden am Ufer abgeholt und anschließend auch wieder an Land gebracht. "Die Flusssauna macht unseren Standort wieder um eine Attraktion reicher. Ich werde das unbedingt auch mal ausprobieren", sagte Dr. Kathrin Möller, Leiterin des Schifffahrtsmuseums.

Gebucht werden kann die Sauna unter www.flusssauna-rostock.de

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen