Rostock : Centogene bringt Produkt zur Diagnose des Coronavirus heraus

Centogene arbeitet in den Bereichen Diagnostik und Forschung seltener Krankheiten und generiert aus klinischen und genetischen Daten Informationen für Patienten, Ärzte und Pharmaunternehmen, die sich in die Praxis umsetzen lassen.
Centogene arbeitet in den Bereichen Diagnostik und Forschung seltener Krankheiten und generiert aus klinischen und genetischen Daten Informationen für Patienten, Ärzte und Pharmaunternehmen, die sich in die Praxis umsetzen lassen.

Das Rostocker Biotechnologie-Unternehmen entwickelt einen Abstrich-Test.

von
21. April 2020, 17:44 Uhr

Rostock | Das Rostocker Biotechnologie-Unternehmen Centogene will nach eigenen Angaben ein neues Abstrich-Produkt auf den Markt bringen, das die einfache Diagnose des Coronavirus erleichtern soll, gab das Unternehmen am Dienstag bekannt. Das sogenannte CentoSwap-Probenentnahmekit soll weltweit vertrieben werden und eigne sich zum Nachweis von SARS-CoV-2 per Rachenstichproben.

"Wir sind alle daran interessiert, den Ausbruch von COVID-19 schnellstmöglich und nachhaltig zu stoppen. Die entscheidende Lösung für den Umgang mit der Pandemie ist die frühe und schnelle Identifizierung von SARS-CoV-2-Infizierten", erklärte Centogene-Chef Prof. Arndt Rolfs. Dies solle laut Rolfs nicht erst am Ende der Infektionskette geschehen, nachdem eine Person begonnen habe, Symptome zu zeigen und das Virus bereits verbreitet habe.

Hier solle der Abstrich-Test ansetzen, der einen sterilisierten Rachenabstrichspatel und ein Entnahmeröhrchen enthält. Laut Centogene ist dies Teil einer globalen Initiative des Unternehmens, die schnelle Diagnose von COVID-19 so früh wie möglich zu unterstützen.

Das Rostocker Unternehmen Centogene ist auf seltene Erkrankungen spezialisiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen