Rostock : Aida-Crewmitglieder mit Coronavirus infiziert

von 24. Juli 2020, 12:50 Uhr

svz+ Logo
Bereits am Sonnabend hatte die 'Aidamar', welche am 12. August zu einer ersten Kurzreise vom Rostocker Überseehafen starten soll, den Warnemünder Hafen passiert und die Blicke Schaulustiger angezogen.
Bereits am Sonnabend hatte die "Aidamar", welche am 12. August zu einer ersten Kurzreise vom Rostocker Überseehafen starten soll, den Warnemünder Hafen passiert und die Blicke Schaulustiger angezogen.

Zehn positiv getestete Mitarbeiter befinden sich in Isolation. Am Sonntag soll erneut getestet werden.

Rostock | Zehn Crewmitglieder der beiden derzeit im Überseehafen liegenden Aida-Schiffe sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) am Freitagmittag mit. Die Betroffenen stammen von den Philippinen und befinden sich derzeit in Isolation, so der Leiter des Rostocker Gesundheitsamtes, Markus Schwar...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite