Kolumne zur Woche in Rostock : Reichlich Hausaufgaben für die Ferienzeit

von 28. Juni 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Statt den Sommer zu genießen, heißt es für einige Rostocker ranzuklotzen.
Statt den Sommer zu genießen, heißt es für einige Rostocker ranzuklotzen.

Während andere ihren Urlaub genießen, heißt es für die Rostocker Stadtverwaltung fleißig sein. Denn es gibt viel zu tun, findet Redakteurin Antje Kindler.

Rostock | Die erste Woche der Sommerferien in Mecklenburg-Vorpommern ist rum, doch die Liste der Hausaufgaben für die Rostocker Stadtverwaltung für das kommende Schuljahr hat es bereits in sich. Nicht nur, dass die Lernstätten endlich fit gemacht werden sollen für das digitale Zeitalter. Jetzt heißt es auch, fleißig Konzepte erstellen. Denn mit dem Okay aus Sch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite