Prozess in Rostock : 41-Jähriger der zweifachen Vergewaltigung angeklagt

von 06. Februar 2020, 17:03 Uhr

svz+ Logo
Für den Angeklagten käme möglicherweise die Sicherungsverwahrung in Betracht, gab der Vorsitzende Richter bekannt. Es sei nicht auszuschließen, dass bei ihm ein Hang zu erheblichen Straftaten bestehe, die für die Allgemeinheit gefährlich werden könnten.
Für den Angeklagten käme möglicherweise die Sicherungsverwahrung in Betracht, gab der Vorsitzende Richter bekannt. Es sei nicht auszuschließen, dass bei ihm ein Hang zu erheblichen Straftaten bestehe, die für die Allgemeinheit gefährlich werden könnten.

Der gebürtige Güstrower Christof G. soll 2019 eine 74-Jährige und eine 63-Jährige sexuell missbraucht haben.

Es war der 10. Tag im sonnigen August des vergangenen Jahres gegen 22 Uhr. Eine 74-jährige Gartenfreundin hatte den erholsamen Abend auf ihrer kleinen Parzelle im Hermann-Löns-Weg im Rostocker Stadtteil Dierkow verbracht und wollte gerade das Gartentor hinter sich abschließen, als sie von einem sehr großen und kräftigen Mann gepackt wurde. Er war über ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite