Prozessauftakt in Rostock : Pfleger mit gefälschtem Examenszeugnis im Einsatz

von 15. April 2021, 15:39 Uhr

svz+ Logo
Der 54-jährige Jürgen S. muss sich wegen gewerbsmäßigen Betrugs in Tateinheit mit Urkundenfälschung und wegen Diebstahls vor Gericht verantworten.
Der 54-jährige Jürgen S. muss sich wegen gewerbsmäßigen Betrugs in Tateinheit mit Urkundenfälschung und wegen Diebstahls vor Gericht verantworten.

Angeklagter Jürgen S. legt gleich zu Prozessbeginn am Landgericht Rostock ein Geständnis ab.

Rostock | Am 3. Februar 2020 landete eine E-Mail in der Personalabteilung der Rostocker Heimstiftung. Der in Hessen geborene Jürgen S. (57) suchte eine Anstellung als Pflegekraft. Das kam wie gerufen. Bereits am 10.Februar fand ein Vorstellungsgespräch statt. Der Proband legte alle erforderlichen Papiere vor, darunter ein Zeugnis über den Abschluss als staatlic...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite