Prozess am Landgericht eröffnet : Rostocker bunkerten kiloweise Drogen und flogen auf

von 04. November 2020, 16:30 Uhr

svz+ Logo
Bei einer Razzia in der Wohnung des Andreas K. in Lichtenhagen am 20. April fanden die Ermittler gut 14 Kilogramm Amphetamin, 444 Gramm kristallines MDMA, 26,5 Gramm Kokain, 1546 Gramm Haschisch, 522 Gramm Ecstasy-Tabletten und vier Gramm Marihuana.
Bei einer Razzia in der Wohnung des Andreas K. in Lichtenhagen am 20. April fanden die Ermittler gut 14 Kilogramm Amphetamin, 444 Gramm kristallines MDMA, 26,5 Gramm Kokain, 1546 Gramm Haschisch, 522 Gramm Ecstasy-Tabletten und vier Gramm Marihuana.

Warum Andreas K. bereit war, alle Schuld auf sich zu nehmen, wusste er nicht mehr.

Rostock | Ein Strafverfahren gegen die Rostocker Glenn H. (42) und Andreas K. (40) wegen bewaffneten unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge eröffnete die Erste Große Strafkammer des Landgerichts Rostock am Mittwoch. Glenn H. als ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite