Auszeichnung 2021 : 14. Rostocker Architekturpreis geht an Wohnprojekt Altstadtkieker

von 23. Juni 2021, 21:55 Uhr

svz+ Logo
Für das Wohnprojekt Altstadtkieker bekamen die Rostocker Cubus-Architekten Martin Paetzold (l.), Heike Lachmann und das Büro Löser Lott Architekten sowie Landschaftsarchitekt Hannes Hamann den 14. Rostocker Architekturpreis.
Für das Wohnprojekt Altstadtkieker bekamen die Rostocker Cubus-Architekten Martin Paetzold (l.), Heike Lachmann und das Büro Löser Lott Architekten sowie Landschaftsarchitekt Hannes Hamann den 14. Rostocker Architekturpreis.

Die ausführenden Architekten der Firma Cubus aus Rostock nahmen den Preis entgegen. Für das Schaudepot der Rostocker Kunsthalle gab es eine Anerkennung. Insgesamt 17 Architekten hatten sich mit ihren Projekten beworben.

Rostock | Menschen wandern zwischen Bauzeichnungen und Bildern verschiedener Gebäude umher, die im Innenhof des Hauses der Musik in der Rostocker Innenstadt ausgestellt sind. Am Mittwoch wurde dort der 14. Rostocker Architekturpreis verliehen. Durchsetzten konnte sich gegen 16 andere Bewerber das Wohnprojekt Altstadtkieker im Petriviertel. „Wir bedanken uns seh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite