Ist das der Preis für die Buga? : Rostock plant, kommunales Unternehmen RGS zu verkaufen

von 17. November 2020, 20:56 Uhr

svz+ Logo
Laut einem Vorstoß aus dem Rostocker Rathaus soll die Rostocker Gesellschaft für Stadterneuerung und -entwicklung (RGS) anteilig privatisiert werden.

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Probemonat für 0€

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite