Neueröffnung : „Virtual Rostock“ bietet Nervenkitzel mit Sicherheitsnetz

von 10. Juli 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Im 'Virtual Rostock' machen die Inhaber Andreas Schmidt (l.) und Björn Schulz Spiele hautnah erlebbar.
Im "Virtual Rostock" machen die Inhaber Andreas Schmidt (l.) und Björn Schulz Spiele hautnah erlebbar.

Ab Mitte Juli tauchen Besucher in der Grubenstraße in eine andere Welt. Neben Spielen sind Bildungsangebote geplant.

Rostock | Die Planke ist schmal, links und rechts klafft der Abgrund. Vorsichtig muss ein Fuß vor den anderen gesetzt werden, um nicht in die Tiefe zu fallen. Diese nervenaufreibende Erfahrung können Rostocker zukünftig in der Altstadt machen und das, obwohl sie mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehen. Denn ab Mitte Juli eröffnen Andreas Schmidt und Björn Sc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite